Montag, 16. Januar 2012

Weiter gehts

mit Woche 2 des "Project Life" Albums. Ich hab festgestellt, wenn man sich die Papiere schon mal vorab zurechtschneidet und sich im Laufe der Woche schon Gedanken macht, wie man die erlebten und fotografierten Dinge verscrappt (und wann machen wir Scrapper das nicht), geht die Endarbeit relativ schnell von der Hand.

Come and take a look ....









Tja und jetzt ist dann gleich ein Layout im Zuge des 2frollein-Online-Kurses B1 Alles auf Anfang dran, freu mich schon aufs basteln.
Habt einen schönen Abend, alles wird gut ;)
Birgit

Kommentare:

  1. wow, Birgit, beie Wochen sind super!!!! mir gefallen die kleinen Datails :)
    LG Felicitas

    AntwortenLöschen
  2. Toll. Ich bewundere alle, die mitmachen und durchhalten. Weiter so!
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Manno, du bist ja mordmäßig aktiv, meine Hochachtung. Deine Werke sind klasse.
    Liebe Grüße von
    Stine

    AntwortenLöschen
  4. Heij! Super, dass du dabei bist und was du da zauberst!
    Wann machst du das alles nur?
    Lieber Herzensgruß
    das Fräulein Pilzrausch

    AntwortenLöschen
  5. Macht Spaß oder? Und wenn man dann schon so gute Kniffe und Tricks wie Du raus hat, geht es bestimmt noch besser. GLG Janna

    AntwortenLöschen
  6. Ach Du fleißige da greu ich mich aber schon aufs Original
    überhaupts freuu ich mich schon wie Schnitzel auf Samstag
    wie freun sich eigentlich Schnitzel??????
    Bis baaaaaaaaald
    Saphira

    AntwortenLöschen
  7. ....ach...das sieht ja übelst lecker aus liebe Birgit...
    Es macht wirklich Spaß, auf deinen Blog zu hüpfen, denn man wird immer wieder mit Augenschmeicheleien belohnt :)

    Ganz liebe Grüße an meine treuste Kommentatorin *lach*
    Katja

    AntwortenLöschen
  8. *klugscheissmodusan*
    Also einmal schnell das Internet ausgeleert:
    Ich freu mich wie ein Schnitzel...
    gibt nicht wirklich was her ausser dieser augenzwinkernden Erklärung:

    Jeder kennt den Spruch: "Ich freu' mich tierisch!"
    Für den der es nicht kennt, ein Beispiel von mir zuhause: Meine Katze freut sich jedes mal TIERISCH wenn ich nach dem Urlaub nach Hause komme.

    Der Ausspruch "Ich freu' mich wie ein Tier!" ist nur die Erweiterung, bzw. eine alternative Ausdrucksweise des obig genannten (Quasi V1.2).

    Der Ausspruch "Ich freu' mich wie ein Schnitzel!" kommt demzufolge als Erweiterung des hier obig stehenden.
    Quasi ist es der Satz "Ich freu' mich tierisch!" v1.3. Es könnte aber auch der Satz "Ich freu' mich tierisch!" v1.2b sein, da ja ein Schnitzel bekanntlich aus Rind, Schweine, Kalb, Lamm, ... -fleisch hergestellt wird. Tiere wie Katze, Hund, Meerschweinchen, Giraffe, ... werden in diesen Kulinarischen Breitenkreisen nicht zur Schnitzelverarbeitung herangezogen.

    V1.3 würde nur möglich sein, wenn JEDWEDE Art von Fleisch zur Schnitzelverarbeitung herangezogen werden würde (in unseren Breitenkreisen).
    Fanatiker und kulinarische Erbsenzähler freunden sich auch gerne mal mit detailierteren Sprüchen wie "Ich freu' mich wie ein Haifischschnitzel!" (a.k.a. Haifischsteak) an.

    Noch Fragen?!?
    ______________________________________________________________

    Ich freu mich wie Bolle... ist da dann schon hilfreicher

    Das war eine berliner Frohnatur, der hat immer an allem was gutes gefunden und darüber gibts wohl ein Lied:

    Bolle reiste jüngst zu Pfingsten, nach Pankow war sein Ziel,
    da verlor er seinen Jüngsten, janz plötzlich im Jewühl.
    Ne volle halbe Stunde, hat er nach ihm jespürt,
    aber dennoch hat sich Bolle, janz köstlich amüsiert.
    2. In Pankow gabs kein Essen, in Pankow gabs kein Bier,
    war alles aufjefressen von fremden Jästen hier.
    Nicht mal ne Butterstulle ham se ihm reserviert,
    aber dennoch...
    3. Auf der Meerholzer Heide, da gabs ne Keilerei,
    und Bolle - gar nicht feige - war mittenmang dabei.
    Hats Messer rausjezogen und fünfe massakriert,
    aber dennoch...
    4. Es fing schon an zu tagen, als er sein Heimerblickt.
    Das Hemd war ohne Kragen, das Nasenbein zerknickt,
    das linke Auge fehlte, das rechte marmoriert,
    aber dennoch...
    5. Zuhause anjekommen, da gings ihm aber schlecht,
    da hat ihn seine Olle janz mörderisch verdrescht.
    Ne volle halbe Stunde hat sie auf ihm poliert,
    aber dennoch...
    *klugscheissmodusaus*

    AntwortenLöschen